Am 24. Januar startet mein Programm FREI-Zeit, DEIN Abend nur für DICH. Du kannst dich für das komplette Jahr anmelden oder auch nur für einzelne Abende. Mehr dazu unter "Arbeite mit mir".
Imbolc - Rückkehr des Lichtes

Imbolc – Rückkehr des Lichtes

Wir befinden uns in der Energie von Imbolc, der Zeit und Energie der Rückkehr des Lichtes. Die Natur kehrt noch sehr träge und langsam, aber schon teilweise sehr gut (zu gut? zu früh?) wahrnehmbar aus dem Winterschlaf zurück. Das erste Grün zeigt sich in Form von Knospen und ersten Kräutern die sich schon hervor trauen.

Viele kennen es sicher vom kirchlichen Fest (Maria) Lichtmess. Das “mess” hat seinen Ursprung nicht, wie man vielleicht vermutet, von der (kirchlichen) Messe, sondern vom messen. Die Sonne war wieder messbar. Man merkt dieser Tage langsam, dass das Licht unaufhaltsam zurück kehrt. Auch wenn es noch lange dunkel ist oder vielleicht sogar noch Schnee fällt, die Sonne, ihre Energie des Lichtes, ist wieder präsent.

Die Energie zu Imbolc

Ich persönlich nehme die Energie gerade so wahr, dass auf der einen Seite noch Dinge bereinigt werden dürfen, auf der anderen Seite beginnt der Samen, welchen ich in den Rauhnächten gesät habe, schon zu keimen.

Damit meine ich, die Energie von Reinigung auf allen Ebenen, sei es der Frühjahrsputz, das große Aufräumen oder auch das Ausräuchern von Haus oder Wohnung, ebenso das “ausmisten” von Gegenständen, die man vielleicht nicht mehr benötigt. Aber auch, die Reinigung der Gedanken, Glaubenssätze und Muster. Zeitgleich “strotze” ich vor Ideen und habe so viele Projekte im Kopft, das ich manchmal leicht überfordert bin, was als nächstes oder erstes angefangen werden will. Doch ist dies auch ein Prozess der Neuausrichtung. Was ist wirklich wichtig? Das wird bleiben und umgesetzt werden. Was entpuppt sich als “Strohfeuer” oder Idee, die erst später in die Welt möchte? Das löst sich dann, für den Moment, auf. So ist die vermeintliche Überforderung auch eine Reinigung, zumindest empfinde ich es so.

Imbolc zeigt aber auch ganz klar die Aufbruchstimmung, die Rückkehr des Lichtes und der Kraft in der Natur. Zunächst noch sehr zart und sanft, kaum wahrnehmbar, dennoch unaufhaltsam. Kommt das Frühjahr, die Sonne, die Wärme und die Kraft zurück. Was jetzt nur ein Hauch ist, wird spätestens zur Tag-Nacht-Gleiche spürbar wahrnehmbar, wenn die Tage wieder länger werden. Dieser Tage merken und fühlen wir einfach, wie das Leben aus dem Winterschlaf erwacht. Vielleicht noch etwas zögerlich, es weiß noch nicht so genau, wo die Reise hingeht (siehe Projekte…) aber dennoch unaufhaltsam. Wir gehen kraftvoll voran, haben neue Energie, neue Ideen, neue Pläne. Die Zeit um Imbolc lädt auch, nach der Reinigung, dazu ein, die Jahresvisionen nochmal zu beleuchten. Passt noch, was sich in den Rauhnächten gezeigt hat? Oder sind kleine Anpassungen notwendig?

Das Lichtfest – ein Mondfest

Neben den vier Sonnenfesten im Jahreskreis (die Sonnwenden und Tag-Nacht-Gleichen) haben wir noch die vier Mondfeste, wobei jedes Fest einer Mondenergie zugeordnet ist. Imbolc wird dem zunehmenden Mond zugeordnet, dem Aufbruch, dem “ins tun kommen”. Der zunehmende Mond hilft uns, Dinge/Projekte schwungvoll anzugehen und aufzubauen. Für viele ist Imbolc der Beginn des neuen Jahres, für andere war es schon das Neumondfest Samhain. Hier darf jede/r für sich reinspüren, was sich stimmig anfühlt.

Auch was die Zeit von Imbolc angeht, spüre für dich hinein, wann du fühlst, dass die Rückkehr des Lichtes da ist. Wann du in der Natur wahrnimmst, dass sie aus dem Winterschlaf zurückkommt. Versteife dich nicht auf feste Tage, lerne wieder, MIT der Natur zu leben, auf deine innere Stimme zu hören, sie wird dich leiten und dir sagen, wann du dein Lichtfest feiern darfst. Beziehe auch Großmutter Mondin mit ein, sie, die uns jede Nacht begleitet und beschützt.

Die Göttin Brigid

Die Begleitung seit der Wintersonnwende war für viele von uns Frau Holle/Frau Percht, die alte Weise, die Erdenmutter. Sie wird nun abgelöst von Brigid, der uralten dreifachen Göttin. Der Jungfrau, der Mutter, der Alten. Brigid ist die Hüterin der Quellen, Patronin der Hebammen, Göttin der Inspiration, der Heilkraft und Heilerinnen, sowie der Schmiedekunst.

Brigid ist auch mit den Feen, den Elfen, dem kleinen Volk verbunden, ebenso mit dem Feuer. Wenn wir dieser Zeit Hilfe und Unterstützung benötigen, können wir Brigid darum bitten. Sie weckt die Bäume, die Natur aus der Starre. Sie weckt das Feuer allen Lebens und entzündet es neu. Bitte sie, auch dein inneres Leuchten, dein Seelenfeuer neu zu entfachen, wenn du dich noch müde und antriebslos fühlst nach der dunklen Zeit.

Grundsätzlich ist es einfach eine Geste der Höflichkeit und des Respektes, sich für Hilfe zu bedanken. So kannst du Brigid gerne ein Feuer anzünden. Sie mag Milch und Gebäck. Letzteres kannst du nach draußen stellen oder dem Feuer übergeben. Eine Schale mit Milch bspw. an eine Birke oder zu den ersten Schneeglöckchen gestellt, erfreut sie ebenso.

Die Pflanzen und Farben zu Imbolc

Der Beginn neuen Lebens wird durch die Birke ebenso symbolisiert wie auch die Reinigung von “Altlasten”. Sie durchdringt uns mit reiner heller Energie. Etwas vom Weiß der Rinde hellt jede Räuchermischung auf und macht diese lichtvoll. Die Birkenbesen reinigen, sowohl von grobstofflichem Dreck als auch von feinstofflichen Energien.

Mein Aurareinigungsbesen aus Birke

Aber auch das Schneeglöckchen symbolisiert das Neue, den Neubeginn. Ist es doch die erste Frühlingspflanze, die der Schneedecke und den widrigen Umständen trotzt und uns mit ihren weißen Glöckchen erfreut.

Die Farben zu Imbolc sind Weiß für die Reinigung, Gelb für die Rückkehr der Sonne und hellgrün, welches das nahende Frühjahr symbolisiert.

Bräuche um Imbolc – der Rückkehr des Lichtes

  • Das Austreiben des Winters gehört in diese Zeit. Wir kennen es als Karneval. Dessen Ursprung lag darin, ähnlich wie bei den Perchtenläufen, die dunklen Gesellen, die Geister mit gruseligen Masken und lauten Geräuschen zu vertreiben. Im Alpenraum ist sicher noch am meisten dieser alten Tradition vorhanden, während es im Rheinland vordergründig um den Spaß geht 😉
  • Das Brigidkreuz wird dieser Zeit gebunden und über die Tür gehängt. Es sorgt für Schutz. Im nächsten Jahr wird es von einem neuen ersetzt und verbrannt, so wird alles Alte losgelassen.
  • Da das Licht zurück kommt, stelle gerne viele Kerzen auf oder entzünde ein Feuer in der Natur (natürlich so, das nichts passieren kann!).
  • Heiße den nahenden Frühling mit Gesängen und Tanz (am Feuer) willkommen.
  • Speisen zu Imbolc sind karge Speisen. Denn früher war es die Zeit, in der es noch kalt war und es nicht absehbar war, wie lange die Ernte im Jahr reichten würde. Man ehrte zwar das Jahreskreisfest aber eher mit Getreidebrei oder einfachem Gebildgebäck.
  • Lavendel gehört zu dieser Zeitqualität. Reinigt er doch von Energien. Du kannst ihn bspw. als Lavendel(pflanzen)milch zu dir nehmen.
  • Zu Lichtmess weiht man die Jahreskerze oder auch andere Kerzen. Sie sollen besonders stark in ihrer Energie sein. Verwende geweihtes Wasser und reine ätherische Öle dazu. Du kannst auch die Kerzen vorab abräuchern oder sie in einem Kreis aufladen.
  • Du kannst dieser Zeit orakeln, mit Karten, Runen oder in der Natur.
  • Wenn du einen Altar hast, passen bspw. ein Kranz aus Efeu oder Birkenreisig, ein Topf mit Schneeglöckchen, eine Feder (Imbolc hat als größtes Element die Luft) und natürlich Kerzen (Brigid ist mit dem Feuer verbunden).
  • Ein Meersalzbad mit starkem Lavendelsud oder ätherischem Lavendelöl wirkt jetzt stark reinigend. Lass mit dem Ablaufen des Wasser alle deine niedrigen Energien und Gedanken ebenso abfließen.
  • Schau dir deine Wünsche- und Visionen Liste an wenn du eine hast und passe sie an oder ergänze sie.
  • Gehe so oft du kannst in die Natur und beobachte sie. Lausche nur, höre das Raunen des Windes in den Blättern.
  • Du kannst dein Jahreskreisbüchlein anfangen zu schreiben. Notiere darin alles, was dir wichtig erscheint. Deine Gefühle, Begegnungen, Rituale usw.
  • Verbinde dich in einer Meditation mit deinem inneren Licht, deinem Seelenfeuer. Bitte Brigid um Hilfe. Du kannst dabei nichts falsch machen.
  • Eine reinigende Teemischung für diese Zeit wäre Birkenblätter, Brennnessel, Löwenzahn und Salbei. Für den Geschmack Lavendel, Rose und Kamille. Trinke täglich 2 Tassen für drei Wochen.
  • Räucherwerk zu Imbolc sind reinigende Pflanzen, Fichtenharz und Lichtbringer

Ich hoffe, dir hat mein Beitrag gefallen. Wenn du gerne räucherst, dann biete ich dir allgemeine und individuelle Räuchermischungen an, die ich selbst aus Bio Zutaten zusammenstelle und energetisch aufbereite. Schreib mir gerne eine Nachricht.

Blessed Imbolc – DANKE Licht, dass du zurückkehrst!

Ina Allard Weltenwandlerin

Hey, ich bin Ina - Weltenwandlerin

Ich habe meine Welt gewandelt.
Ich helfe dir, deine Welt zu wandeln.
Ich wandle zwischen den Welten.

Aktuelle Beiträge

Menü schließen