Glaubenssätze auflösen

Glaubenssätze (auch deiner Ahnen) auflösen

Bestimmt kennst du das, dass du Glaubenssätze, die in deiner Familie “gang und gäbe” sind, einfach so übernommen hast und nicht weißt, wie du sie auflösen kannst. Deine Ahnen haben vielleicht irgendwann mal “geglaubt”, dass “man hart arbeiten muss für sein Geld” oder “das Leben ist kein Ponyhof” vielleicht auch “nur wer fleißig ist, hat auch was verdient”. Du weißt was ich meine…

Hast du auch gewusst, dass wir über 7 Generationen mit unseren Ahnen verbunden sind? Also was deine Vorfahren vor ca. 250 Jahren glaubten, kann immer noch in dir, in deinem Unbewusstsein, deinem Energiefeld verankert sein. Daher habe ich nun ein kleines Ritual für dich, welches du gerne auch in der jetzigen Samhain-Zeit (natürlich auch zu jeder anderen Zeit) durchführen kannst. Am 15. November ist der nächste Neumond, der eignet sich auch super dafür!

Glaubenssätze auflösen – das brauchst du

Einen schwarzen und einen roten Stift

Kleine Papierzettel

Eine Kerze (passend wäre eine durchgefärbte, violette/lila Kerze, es geht aber auch jede andere)

Eine feuerfeste Schale oder die Möglichkeit, draußen ein Feuer zu machen um deine Glaubenssätze zu verbrennen

Optional getrockneten Salbei

Zeit, um zur Ruhe zu kommen und das Ritual durchzuführen (ca. 45 Minuten)

1. Notiere deine Glaubenssätze

Nimm dir kurz Zeit und komm zur Ruhe. Dann nimm das Papier und den schwarzen Stift und notiere alle Glaubenssätze, die da hoch kommen. Vielleicht weißt du sogar, dass sie gar nicht von dir, sondern deinen Vorfahren, deiner Familie sind, doch du konntest sie bis dato einfach nicht auflösen. Dann notiere sie auch. Die Anzahl spielt hier keine Rolle, vielleicht hast du nur einen Glaubenssatz, vielleicht zehn.

Bei jedem Glaubenssatz den du notierst, fühle in deinen Körper hinein. Wird es unangenehm, spürst du irgendwo einen Druck, eine Enge, wird dir heiß oder kalt. Nimm es nur wahr, bei jedem Satz, den du notierst.

2. Mache sie ungültig und kreiere neue Lebensregeln

Wenn du fertig bist und alle Glaubenssätze notiert hast, nimm jetzt den roten Stift zur Hand.

Rufe dir nochmals alle Glaubenssätze, die du notiert hast und die du auflösen willst, auf und fühle deinen Körper. Wenn das Gefühl am stärksten ist, bspw. liest du “Ich muss hart arbeiten, um Erfolg zu haben” und es zieht sich dein Magen zusammen oder du spürst einen Druck auf der Kehle oder hast sonstige Empfindungen, dann schreibe fett mit dem roten Stift “UNGÜLTIG” in großen Buchstaben über den Glaubenssatz und du wirst direkt fühlen, wie sich in deinem Körper die Energie verändert. Mache dies ganz bewusst und konzentriert, denke UNGÜLTIG oder sage es sogar laut, das ist noch wirkungsvoller!

In dem Moment, wo du das stärkste, negative Gefühl im Körper wahrnimmst, machst du den Glaubenssatz UNGÜLTIG.

Du hast den Satz nun energetisch gelöscht. Damit sich diese offene, freie Stelle nicht mit neuen Glaubenssätzen füllt, füllst du nun mit einem neuen, positiven Satz auf. Der neue Satz sollte kurz, präzise und prägnant sein, bspw. “Ich verdiene Geld mit Leichtigkeit”. Vermeide schwammige oder negative Formulierungen “Irgendwann verdiene ich auch mal viel Geld ohne dass ich viel dafür tun muss”. Das bringt es nicht auf den Punkt, ist nicht klar. Du wirst hier deine eigene, beste Formulierung finden.

Notiere auch deine neuen Lebensregeln, damit du diese später immer wieder greifbar hast.

Glaubenssätze auflösen

3. Verbrenne sie und programmiere dich neu

Um die Energien auch aus deinem Energiefeld, aus deinem Körper, deinen Erinnerungen und Gefühlen zu löschen, übergib sie nun dem Feuer. Das Feuer hat eine sehr starke, zerstörende, auflösende, transformierende Wirkung, gerade auch auf das Unterbewusstsein.

Zerreiße nun die einzelnen Zettel mit den Glaubenssätzen und verbrenne sie in der Schale oder wirf die Schnipsel direkt ins Feuer draußen. Sage gerne einen Satz in deinen Worten dazu “Dieser Glaubenssatz ist mir nicht mehr länger dienlich. Ich übergebe ihn jetzt den Flammen mit dem vollen Bewusstsein, dass er aus meinem und dem Feld meiner Ahnen, gelöscht wird”.

Wenn du dich dabei oder danach leer fühlst, dann sage auch direkt noch (mehrmals) deine neuen Lebensregeln auf. Zu jedem Satz den du verbrennst, sprich den neuen laut aus.

Du kannst noch Salbei mit ins Feuer werfen, wenn du deine Glaubenssätze verbrennst, das unterstützt zusätzlich. Wirf auch zum Abschluss dem Feuer ein paar getrocknete Kräuter als Dank in die Flammen.

Trage die neuen Glaubenssätze/Lebensregeln einige Zeit bei dir, im Portemonnaie, unter deinem Kopfkissen oder klebe sie dir bspw. an den Spiegel, so dass du sie immer mal wieder anschauen und am besten auch laut, vorsagen kannst. Das verstärkt die Energie.

Sei dir bewusst, dass die alten Glaubenssätze, die dich bis dato blockiert haben, energetisch aufgelöst, null und nichtig, sind.

Wenn du noch mehr tun möchtest, um dein ganz spezielles Thema, deine Blockade noch in 2020 aufzulösen, dann schau dir mein Angebot “VIP Coaching in den Sperrnächten” an. Da geht es tiefer.

Viel Erfolg bei deinem Ritual.

Ina Allard Weltenwandlerin

Hey, ich bin Ina

Ich will mit meinem Wirken mehr Magie & Leichtigkeit in DEINEN Alltag bringen.

Aktuelle Beiträge